Pünktlich um 11 Uhr öffnete am 30. Mai 2020 das Grasleber Freizeitbad seine Pforten. Dort sprang Samtgemeindebürgermeister Gero Janze gemeinsam mit weiteren Förderern und Fans des Freizeitbades ins noch recht kühle Nass.

Der Eintritt in der ersten Badezeit des Tages – von 11 bis 15 Uhr – war frei. Danach galt es, sich ein Ticket über das Online-Portal zu buchen und auszudrucken. Der darauf enthaltene QR-Code wurde am Kassenhäuschen einfach per Handy gescannt, dann war der Weg ins Bad frei. Viele Besucher ersparten sich das Ausdrucken und zeigten die Bestätigungsmail gleich auf ihrem Smartphone-Display vor – auch das klappte problemlos. Bevor es ins Wasser ging, gab es für die Saisonstart-Gäste erstmal eine kleine Überraschung: Der Förderverein Freizeitbad Grasleben e.V. begrüßte alle Gäste mit kleinen Präsenten.

Für die Corona-Regelungen zeigten die Auftakt-Schwimmer im Wesentlichen Verständnis. Dass warme Duschen und Umkleiden nicht benutzbar sind, störte vorm ersten Sprung ins 18 Grad kühle Nass wenig.

Den legte auch Samtgemeindebürgermeister Gero Janze hin: Mit kräftigem Anlauf sprang er vor den Augen zahlreicher Zuschauer ins frische Salzwasserbad. „Es wird das letzte Mal sein, aber heute mache ich es nochmal“, hatte er zuvor bei der Begrüßung der bestens gelaunten Badegäste mit einem Augenzwinkern erklärt. Den Reaktionen der Fördervereinsmitglieder, denen Vorsitzende Carmen Brehme für ihren unermüdlichen Einsatz dankte, war jedoch klar zu entnehmen, dass darüber das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

„Ich freue mich, dass wir mit der Öffnung des Freibades in Corona-Zeiten ein kleines Stück zurück in die Normalität kommen können“, betonte Janze. In diesem Jahr müsse zwar einiges anders laufen, „doch ich bin froh, dass es uns gelungen ist, kreisweit eine einheitliche Regelung zu finden.“

Karten für unser Freibad und die übrigen Bäder der Region sind ausschließlich über das Online-Portal erhältlich. Pro Tag werden drei Zeitintervalle zur Buchung angeboten. Nach dem jeweiligen Zeitintervall müssen ausnahmslos alle Gäste das Bad verlassen, damit Reinigung und Desinfektion, zum Beispiel der Toilettenanlagen, möglich sind. Umkleidekabinen und Duschen bleiben geschlossen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Duschen und Umkleiden im Freien zu nutzen. Badezeiten und aktuell verfügbare Plätze werden auf der Buchungs-Webseite angezeigt. Pro Bestellvorgang können maximal fünf Karten erworben werden. Erwachsene zahlen 4 Euro (ermäßigt 3 Euro), Jugendliche bis 18 Jahre 2,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre 2 Euro. Nach der Buchung wird eine E-Mail-Bestätigung mit dem QR-Code versandt, der vorzuzeigen ist.

Text: Samtgemeinde Grasleben in enger Anlehnung an Markus Brich, Artikel in den Helmstedter Nachrichten vom 02.06.2020

Bilder: Samtgemeinde Grasleben

Kategorien: Neuigkeiten

Ähnliche Beiträge

Neuigkeiten

Neue Partnerschaft geknüpft: Synedat Consultig unterstützt das Freizeitbad als Sponsor

Zum Ende der Freibadsaison 2021 konnte sich der Förderverein Freizeitbad Grasleben über eine neue Partnerschaft freuen: Die Firma Synedat Consulting GmbH konnte als Sponsor gewonnen werden. Um dies auch nach außen hin für jedermann sichtbar Mehr lesen …

Neuigkeiten

Hundeschwimmen mit Impfaktion des Landkreises Helmstedt – kostenfreier Eintritt für Impfwillige

Nachdem die reguläre Saison im Freizeitbad Grasleben bereits Ende August geendet hat, öffnet das Bad seine Tore, oder besser gesagt sein Becken, noch einmal für ganz besondere Gäste. Am Sonntag, dem 19. September von 11 Mehr lesen …

Neuigkeiten

Enttäuschendes Saisonende für das Freizeitbad Grasleben

Aufgrund des herbstlichen Wetters der letzten Wochen schließt das Freizeitbad nach dreimonatigem Betrieb nun endgültig für die Saison 2021. Bereits im ersten Monat konnte das Freizeitbad – Team rund 7000 Besucher begrüßen. Im weiteren Saisonverlauf Mehr lesen …