Quelle Text / Bild: Erik Beyen, Helmstedter Nachrichten vom 22.05.2018

Grasleben. Wenn Graslebens Samtgemeindebürgermeister Gero Janze am Sonntag, 27. Mai, um 11 Uhr die Freibadsaison in Grasleben mit einem kühnen Sprung in das leicht salzhaltige Wasser des Freizeitbades eröffnet, dann wartet das Bad mit ein paar Neuerungen auf. Eine ist ein Imbisswagen. Der versorgt die Badegäste künftig unter anderem mit Deftigem und Süßem. Bei einem Lokaltermin am Freitagabend stellten Gero Janze und Mitglieder des Fördervereins Freibad das neue Angebot vor.

Betreiber des Wagens ist Manfred Nahr. Der 62 Jahre alte gebürtige Mönchengladbacher ist kein Neuling im Geschäft. In Berlin betreibt er einen Baguette-Lieferservice, und bereits zu Bundeswehrzeiten bekochte er nach eigenen Aussagen Niedersachsens Soldaten. Nun will er es etwas ruhiger angehen lassen. Mit Ehefrau Barbara hat er sich einen Stellplatz auf dem Campingplatz am Loosteich in Mariental genommen. In der Sommersaison soll seine Aufmerksamkeit künftig nur noch den Gästen des Freibades gelten.

Das Imbissangebot lässt lange Schlangen vor dem Wagen erwarten: Burger in verschiedenen Varianten und Größen, Klassiker wie Pommes mit Brat- oder Currywurst, Bockwürste, Schnitzel in Varianten, Getränke, Softeis, auch das in durchaus ansprechenden Kreationen, eine kleine Auswahl an Naschereien, und so weiter. Der 18 Jahre alte eben erst gekürte Kassenwart des Fördervereins Freibad Grasleben, Maximilian Ganselweit, freut sich: “Das Angebot spricht auch die junge Generation an”, sagte er.

Samtgemeindebürgermeister Gero Janze sieht im neuen Angebot den Auftakt für eine langfristige Zusammenarbeit. Vertraglich verbunden sind die Samtgemeinde als Träger des Freibades und Imbissbetreiber Nahr zunächst für ein Jahr. Nach der Saison wolle man zunächst ein Fazit zum Versorgungskonzept ziehen.

Der Zufall hat übrigens geholfen, Manfred Nahr für den Freibadkiosk zu gewinnen. Konkret auf die Suche sei man nämlich nicht gegangen.

Mit der neuen Saison geht auch ein kleiner Bücherschrank im Freibad an den Start. Zwischen den Umkleidekabinen für Damen und Herren haben Mitglieder des Fördervereins eine Zelle mit jeder Menge Literatur zum Nulltarif eingerichtet: “Baden, Lesen, Essen, Ausruhen”, bringt es Nicole Kaczmarek auf den Punkt.

Das Freizeitbad öffnet von montags bis samstags von 9 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 9 bis 19 Uhr.

Der leichte Salzgehalt im Wasser ist besonders für Menschen mit Hautproblemen ideal und macht das Bad in der Region einzigartig. Die im vergangenen Jahr probehalber eingeführte Kooperation mit dem Freibad in Helmstedt soll demnächst wieder greifen. Karten für das Bad in Grasleben gelten dann auch für das Bad in Helmstedt.

In diesem Jahr gibt es im Freibad Grasleben einen Imbiss. Am neuen Imbisswagen (von links): Maximilian Ganseweit und Nicole Kaczmarek vom Förderverein, das Betreiberehepaar Manfred und Barbara Nahr sowie Samtgemeindebürgermeister Gero Janze.

Kategorien: Neuigkeiten

Ähnliche Beiträge

Neuigkeiten

Trotz kurzer Zwangspause positive Zwischenbilanz für das Freizeitbad

Nach kurzer Unterbrechung des Badebetriebes wegen einer defekten Pumpe läuft im Freizeitbad Grasleben alles wieder „wie geschmiert“. Die für den mehrere Tage andauernden Ausfall verantwortlichen Teile wurden ersetzt und das Wetter ist wieder sommerlich warm. Mehr lesen …

Neuigkeiten

Trotz Weitsicht plötzliche Probleme bei der Wasseraufbereitung

Aufgrund nachlassender Leistung wurde die Umwälzpumpe unseres Kombibeckens bereits im vergangenen Jahr für rd. 26.000 € erneuert. Nun, nach nur einer Saison, lässt uns eben dieses wichtige Bauteil im Stich. Die Umwälzpumpe dient der Wasseraufbereitung Mehr lesen …

Neuigkeiten

Sponsoring für das Freizeitbad Grasleben – wie geht das?

Der Förderverein Freizeitbad Grasleben hat in den letzten Jahren mehr als 10 Firmen dafür gewinnen können, die ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins zu unterstützen und dabei maßgeblich zum Erhalt unseres schönen Freibades beizutragen. Kürzlich konnte auf Mehr lesen …