Anfang Juni kam es bei sehr hohen Temperaturen zu langen Wartezeiten vor dem Bad. Viele Gäste wollten sich bei uns abkühlen. Leider können wir wegen der Corona-Pandemie immer noch nicht die volle Kapazität unseres Bades nutzen und so konnten teilweise nicht alle Wartenden in das Freizeitbad, weil alle Plätze belegt waren. Hauptgrund für die langen Schlangen waren die vielen Besucher, aber auch das komplizierte Prozedere zur Kontaktnachverfolgung. Teilweise musste direkt am Kassenhäuschen noch die Luca-App durch unser Personal auf die Smartphones der Badegäste installiert werden. Hier hatte sich der eine oder andere Badegast nicht ganz optimal informiert. Das kostet natürlich Zeit!

Was also tun?

Das Freizeitbad hat eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt, um die Situation zu verbessern. Ohne das Zutun unserer Gäste wird es aber nicht gehen.

Was wir getan haben:

  • Die Kapazität pro Badezeit wurde auf 400 Personen erhöht.
  • Wegfall der Registrierungspflicht für Kinder bis 10 Jahren.
  • Umstellung auf nur noch eine Badezeit an Samstagen und Sonntagen.
  • Verlassen Gäste das Bad, können im Gegensatz zum letzten Jahr weitere Gäste nachrücken.

Was unsere Gäste tun können:

  • Vorab auf dieser Seiten nachsehen, ob im Freizeitbad überhaupt noch Plätze frei sind. Falls komplett belegt, schaut gerne in den tollen Bädern in Helmstedt, Königslutter oder Räbke vorbei.
  • Zu Hause (und nicht an der Kasse) die Luca-App registrieren und den QR-Code auf dem Handy an der Kasse bereithalten.
  • Falls kein Smartphone vorhanden: Schlüsselanhänger zu Hause registrieren oder Kontaktnachverfolgungsbogen zu Hause ausfüllen.
  • Sonnenschutz und Getränke für etwaiges Anstehen nicht vergessen.

Wir danken für Eure Unterstützung und sind sicher, dass sich die Situation verbessern wird. Gemeinsam können wir alles schaffen.

Euer Team vom Freizeitbad Grasleben

Kategorien: Neuigkeiten

Ähnliche Beiträge

Neuigkeiten

Trotz kurzer Zwangspause positive Zwischenbilanz für das Freizeitbad

Nach kurzer Unterbrechung des Badebetriebes wegen einer defekten Pumpe läuft im Freizeitbad Grasleben alles wieder „wie geschmiert“. Die für den mehrere Tage andauernden Ausfall verantwortlichen Teile wurden ersetzt und das Wetter ist wieder sommerlich warm. Mehr lesen …

Neuigkeiten

Trotz Weitsicht plötzliche Probleme bei der Wasseraufbereitung

Aufgrund nachlassender Leistung wurde die Umwälzpumpe unseres Kombibeckens bereits im vergangenen Jahr für rd. 26.000 € erneuert. Nun, nach nur einer Saison, lässt uns eben dieses wichtige Bauteil im Stich. Die Umwälzpumpe dient der Wasseraufbereitung Mehr lesen …

Neuigkeiten

Sponsoring für das Freizeitbad Grasleben – wie geht das?

Der Förderverein Freizeitbad Grasleben hat in den letzten Jahren mehr als 10 Firmen dafür gewinnen können, die ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins zu unterstützen und dabei maßgeblich zum Erhalt unseres schönen Freibades beizutragen. Kürzlich konnte auf Mehr lesen …