Es ist schon eine kleine Tradition, das Beachvolleyballturnier im Freizeitbad Grasleben. Die jüngste Auflage der vom Förderverein des Bades initiierten Veranstaltung ging am vergangenen Samstag über die Bühne, besser durch den Sand und über das Netz. Sieben Mannschaften kämpften bei bestem Wetter um einen Wanderpokal – gestiftet von Graslebens Samtgemeindebürgermeister Gero Janze.

Beachvolleyball ist eine kraftzehrende Angelegenheit, selbst wenn jedes Spiel nur zweimal fünf Minuten dauerte. Allerdings lautete der Modus: jeder gegen jeden, eine echte Herausforderung, zumal sich längst nicht alle Sportler körperlich im Wettkampfmodus befanden. Und das waren die Mannschaften: die Old men on tour (Omot), eine Truppe aus Landrat Gerhard Radeck, Hemstedts Bürgermeister Wittich Schobert und weiteren Bediensteten der Stadt. Die Rathausbomber um Gero Janze waren Mitarbeiter der Verwaltung in Grasleben, die Freiwillige Feuerwehr Grasleben stellte zwei Teams, der SV Rennau und der SV Walbeck waren auch am Start.

Im Anbetracht der illustren Truppen kam es letztlich, wie es kommen musste: Die Walbecker holten den Pott, Gero Janze nahm einen gebrochenen Zeh mit heim, und manch anderer Sportler sonnengegarte Haut. Aber immerhin: Kein Team ging leer aus. Selbst der letzte Sieger bekam noch eine Kiste Bier. Für den passenden Rahmen sorgte übrigens der Förderverein mit Kaffee und Kuchen. Bademeister Maik Siemann leitete das Turnier.

Textquelle: Erik Beyen, Unser 38: http://www.unser38.de/braunschweig-innenstadt/sportliches/team-walbeck-holt-den-pott-d20861.html


Bild: Das Siegerteam aus Walbeck.

Beim nächsten Mal dürfen es dann ein paar mehr Zuschauer sein – ihr habt echt eine Gaudi verpasst!

 

Pressebericht in den Helmstedter Nachrichten vom 20.07.2017:

Kategorien: Neuigkeiten

Ähnliche Beiträge

Neuigkeiten

Freibadbetrieb beginnt nach Umbau im Jahr 2025 wieder

Im Mai 2023 begannen im Freizeitbad Grasleben die Bauarbeiten zur Sanierung des maroden Funktionsgebäudes. Mittlerweile sind die Rohbauarbeiten abgeschlossen und die Zimmerleute stehen in den Startlöchern, um den Dachstuhl zu errichten. Der Bau schreitet voran Mehr lesen …

Neuigkeiten

Zukünftige Farbe des Funktionsgebäudes: Jetzt mitentscheiden

Die Sanierung des Freizeitbads in Grasleben ist aktuell in vollem Gange. Schon im nächsten Sommer könnte das Freibad mit dem neuen Funktionsgebäude wieder in Betrieb genommen werden – vorausgesetzt, man findet noch eine/n Fachangestellte/n oder Mehr lesen …

Neuigkeiten

Fachangestellte/r oder Meister/in für Bäderbetriebe für das Freizeitbad Grasleben noch immer gesucht – mögliche Arbeitsmarktzulage von bis zu 620,00 € on top!

Für das Freizeitbad Grasleben wird noch immer dringend ein/e Fachangestellte/r oder Meister/in für Bäderbetriebe gesucht. Die bisherigen Bemühungen, einen „Bademeister“ zu finden, verliefen leider erfolglos. Für die geplante Neueröffnung des Freibades im nächsten Jahr ist Mehr lesen …