Am vergangenen Samstag kamen traditionsgemäß etliche Helferinnen und Helfer im Freizeitbad Grasleben zusammen, um Förderverein und Freibadteam tatkräftig dabei zu unterstützen, ihr Bad sommerfit zu machen. Dabei wurde fleißig Unkraut gejätet, Sand aufgeschüttet, geschrubbt und vieles mehr.

Doch nicht nur das: Die fleißigen Helfer wurden auch Zeugen der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zur erstmaligen gegenseitigen Nutzung der Freibäder zwischen der Stadt Helmstedt und der Samtgemeinde Grasleben.

„Diese Vereinbarung ist für alle Beteiligten positiv“, sagt Helmstedts Bürgermeister Wittich Schobert. Es gehe ihm und seinem Graslebener Kollegen Gero Janze dabei um den Zugewinn an Freibadezeit für die Badegäste.

„In der Zeit vom 27. Mai bis 11. Juni haben die Graslebener Bürger die Möglichkeit, im Helmstedter Waldbad Birkerteich ihre Bahnen zu schwimmen oder vom 10er-Sprungturm zu springen. Umgekehrt können die Helmstedter nach dem Saisonende des Waldbades das Freizeitbad in Grasleben vom 3. bis 17. September nutzen“, erläutert Schobert. Dadurch haben alle Schwimmfreunde eine Mehrwertschwimmzeit von 14 Tagen. Bei entsprechender Witterung kommt dies den Freibadbesuchern natürlich besonders zugute.

Genutzt werden kann dieses wechselseitige Angebot von Inhabern einer Saison bzw. 10-er oder 60er- Karte für das Waldbad Birkerteich bzw. Inhaber einer Saison- bzw. 10er-Karte für das Freizeitbad Grasleben.

„Mit dieser Kooperation wollen wir ein Zeichen dafür setzen, dass die Bäder im Landkreis Helmstedt nicht gegeneinander kämpfen, sondern gemeinsam etwas für die Menschen bewirken möchten“ ergänzt Graslebens Samtgemeindebürgermeister Gero Janze.

„Mit dieser Kooperation des positiven Miteinanders, kommen die Samtgemeinde Grasleben und die Stadt Helmstedt auch unseren Badegästen im Julius-Bad sehr entgegen; ist doch das Schwimmen und Baden im Hallenbad für viele unserer Gäste die einzige Option, sei es aus gesundheitlichen Gründen, oder weil es dem einen oder anderen im Freiluftbad schlichtweg zu kalt ist“ fügt der Geschäftsführer der städtischen Bäder- und Dienstleistungsgesellschaft, Henning Thiele, hinzu.

Bürgermeister Wittich Schobert und Samtgemeindebürgermeister Gero Janze sind überzeugt, dass die in der Freibadsaison 2017 erstmals geltende Kooperation der beiden Bäder eine Verbesserung für die Badbesucher darstellt und hoffen, dass das Angebot auch rege in Anspruch genommen wird.

Text basierend auf einer Pressemitteilung der Stadt Helmstedt, Medienarbeit

Kategorien: Neuigkeiten

Ähnliche Beiträge

Neuigkeiten

4. Auflage des Hundeschwimmens im Freizeitbad war bestens besucht und bot so breites Angebot wie noch nie

Mit dem Ende der Freibadsaison in Grasleben fand im September zum nunmehr vierten Mal das Hundeschwimmen statt. 150 Zweibeiner und 82 Vierbeiner fanden laut Schwimmmeister Robert Grams den Weg ins Bad. Während sich die Hunde Mehr lesen …

Neuigkeiten

Hundeschwimmen im Freibad Grasleben

Trotz des Endes der regulären Badesaison Ende August öffnet dasFreizeitbad Grasleben am Samstag, den 17.09.2022 von 11 Uhr bis 15 Uhr nochmalsseine Tore für das Hundeschwimmen. „Wir freuen uns über die immer größer werdendeNachfrage von Mehr lesen …

Neuigkeiten

Letzter Badetag im Freizeitbad Grasleben am 31. August

Grasleben. Mit wieder kürzer werdenden Tagen und dem Abkühlen der Temperaturenöffnet auch das Freizeitbad Grasleben am 31. August 2022 für diese Badesaison zumletzten Mal. Nach zwei Jahren mit Einschränkungen und Verordnungen infolge derCorona-Pandemie konnte in Mehr lesen …