„Carmen, wo sind die Gurken für den Moscow Mule…?“ Etwas hektisch wird die Vorsitzende des Freibadfördervereins noch kurz vor dem Einlass von den Helferinnen und Helfern mit Fragen attackiert. Natürlich ist das Gemüse bereits cocktailgerecht vorbereitet und wartet nur darauf, exakt nach Rezept an die durstigen Gäste ausgegeben zu werden.

So vieles ist im Vorfeld zu bedenken für DIE Party des Jahres in Grasleben, die Freibadparty. Schon zum 4. Mal richtete der Freibadförderverein die legendäre Party aus, die wieder rund 1.800 Besucher auf das Gelände lockte.

Die Baugenehmigung mit 39 Auflagen und Nebenbestimmungen muss eingehalten werden, für Strom, Licht, Kühlung, Toiletten usw. muss gesorgt werden, ein Security-Team sorgt für die Sicherheit, Hilfsorganisationen wie DRK und DLRG unterstützen seit vielen Jahren die Party und selbstverständlich wird beim Auf- und Abbau sowie an den Verkaufsständen sehr viel Manpower benötigt – und so packen viele Menschen mit an.

Das Organisationsteam zeigt sich zufrieden. Zwar sind rund 300 Karten weniger verkauft als bei der letzten Freibadparty, aber dafür waren alle Gäste rundum zufrieden, das DJ-Team freut sich, dass die Tanzwilligen jeglichen Spaß mitgemacht haben, Security und Ersthelfer hatten kaum nennenswerte Vorfälle zu beklagen. Zur großen Überraschung wurde die Tanzfläche zu vorgerückter Stunde zur Schaumparty, was bei den sommerlichen Temperaturen zu einer echten Gaudi wurde – und die Illuminationen am Nachthimmel waren noch weit entfernt zu sehen.

„Ein echter Erfolg“, freut sich die Vorsitzende des Freibadfördervereins Carmen Brehme. Und Veronika Koch ergänzt, dass es eben etwas Besonderes sei, dass solch ein Projekt ehrenamtlich organisiert werde. „Jeder Cent, der hier übrig bleibt, kommt dem Förderverein und somit wiederum dem Freibad zugute“, erklärt sie stolz.

Das Organisationsteam ist dankbar für die überwiegend gute Disziplin der Gäste, dankbar aber auch für die rund 80 Helfer, vor allem aber auch dankbar für das Engagement des Freibadteams, ohne das die Party so nicht hätte organisiert werden können.

Und auch Gero Janze freut sich, dass das Bad wieder etwas mehr Popularität erlangt hat. „Sicherlich sehen wir einige der Gäste in der nächsten Saison in unserem Bad wieder“, ist der Samtgemeindebürgermeister überzeugt.

Die Fotonachlese gibt einen kleinen Einblick in die Partynacht des Jahres.

Berichterstattung über die Freibadparty

Artikel aus den Helmstedter Nachrichten vom 02.09.2019 (Autor: Erik Beyen)

Kategorien: Neuigkeiten

Ähnliche Beiträge

Neuigkeiten

Fotonachlese Hundeschwimmen

Ende Oktober fand das erste Hundeschwimmen in Grasleben statt – und die Veranstaltung traf offenbar voll ins Schwarze. Exakt 79 Hunde kamen in Begleitung ihrer Besitzer ins Bad. Mit solch starker Resonanz hatten der im Mehr lesen …

Neuigkeiten

Die Helmstedter Nachrichten haben berichtet: Erstes Hundeschwimmen in Grasleben kommt tierisch an

Die Helmstedter Nachrichten haben am 21.10.2019 über das Hundeschwimmen im Freizeitbad Grasleben berichtet. Wir haben es sogar wieder auf das Titelblatt geschafft. Aber lest selbst:  

Neuigkeiten

Förderverein veranstaltet 2019 erstmals Hundeschwimmen im Freizeitbad Grasleben

Nachdem die reguläre Saison in unserem Bad bereits vor einigen Wochen geendet hat, öffnen wir unsere Tore, oder besser gesagt unser Becken, nun noch einmal für ganz besondere Gäste. Am Sonntag, den 20. Oktober 2019 Mehr lesen …